Anker Banner

Die Übernahme der Elbe 1

Frühzeitig wurde dem Vereinsvorstand bekannt, dass im Herbst 1995 das Unterelbestreifenboot „Wasserschutzpolizei 3" außer Dienst gestellt und versteigert werden sollte. Der Vorstand konnte sich recht schnell für eine Übernahme dieses Schiffes begeistern.Hierdurch konnte der Verein mit dem seegehenden Küsten- und Unterelbestreifenbootesneben dem vorhandenen leichten Hafenstreifenboot über eine wertvolle Sammlung der ersten Neubaugeneration von Bootstypen der Wasserschutzpolizei Hamburg nach dem zweiten Weltkrieg verfügen. Es würde nur noch ein schweres Hafenstreifenboot fehlen, um diese Sammlung im Rahmen des geplanten Polizeimuseums Hamburg komplett zu haben.

Elbe1 Nord Ostsee Kanal



Gegen deutliche Widerstände aus verschiedenen Bereichen konnte schließlich mit ideeller und finanzieller Unterstützung der Kulturbehörde, insbesondere aber des Polizeivereins, am 1. Juni 1997 das MUSEUM DER ARBEIT die „Wasserschutzpolizei 3" übernehmen. Auch dieses Schiff wurde dem Verein für ehemalige WS-Barkassen e.V. als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Aus den Erfahrungen der Namensgebung unserer Barkasse wurde vom Verein ein Schiffsname bevorzugt, der nicht mit einer Person in Verbindung gebracht wird. So wurde der ursprüngliche Funkrufname „ELBE 1" auch als neuer Schiffsname gewählt.

 

Hafen Hamburg

logo Hafen Hamburg

Newsletter-Anmeldung

Anker

Mitgliederzugang

CB Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account