Anker Banner

Erfolge und Rückschläge

Unsere Einnahmesituation konnten wir ab 1998 aufgrund von regelmäßigen Fahrten mit der „Alfred Wachholz" auch durch Einsatz der „ELBE 1" auf der Unterelbe, häufig bis nach Glückstadt, verbessern. Vorteilhaft war im Frühjahr 2000 auch die Verlegung beider Schiffe an die Pontonanlage Wassertreppe 7 am Roeloffsufer imTravehafen,  was die die An- und Abfahrten zu Veranstaltungen deutlich verkürzte und die Arbeiten an beiden Schiffen vereinfachte.

Nach erfolgreichen Wirken in den Jahren 1999/2000 mit Einsatz der beiden Museumsschiffe an publikumswirksamen Veranstaltungen, wie

  • Tage der offenen Tür an Hamburger Wasserschutzpolizeirevieren
  • Glückstädter Matjestage
  • Jubiläum „100 Jahre Leuchttürme Wittenbergen / Grünendeich
  • Betreuungsprogramm für abgeordnete Polizeibeamte aus allen Bundesländern zur EXPO 2000 in Hannover


kam es im
Jahr 2000 zu bedauerlichen Rückschlägen für den Verein.

Die Kollision mit einem unter Wasser treibenden Tampen verursachte eine ½ Jahr dauernde Reparatur der „ELBE 27".  Dieses Desaster wurde noch übertroffen von einem Schadensfall auf der „ELBE 1" im Oktober 2000.

Der Wassereintritt nach einem Unterwasserschaden setzte das Schiff langfristig außer Betrieb. So erzielten beide Schiffe über einen längeren Zeitraum keine Einnahmen, verursachten dagegen
aber größere Ausgaben. Während die „ELBE 27" zur Saison 2001 wieder in Fahrt kam, konnten wir mit der „ELBE 1" erst ab Juli 2002 nach einer aufwändigen Reparatur und der Zulassung als Traditionsschiff wieder Fahrten anbieten.

Hafen Hamburg

logo Hafen Hamburg

Newsletter-Anmeldung

Anker

Mitgliederzugang

CB Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account